FAMILIEN AUFSTELLUNGEN

 
 
 

Systemische Aufstellungen sind generell hilfreich, wenn Sie in einer Angelegenheit wieder in Fluss kommen oder Klarheit gewinnen wollen, z. B. wenn ….



  • Sie Ihren Platz im Leben finden und verbessern möchten
  • Sie aktuelle oder frühere Konflikte in Ihrer Familie auflösen möchten
  • Sie sich in Beziehungskonflikten befinden, eine Trennung/Scheidung bevorsteht oder hinter Ihnen liegt
  • es in Ihrer Familie schwere Schicksale gab oder gibt
  • Sie aus persönlichen Lebenskrisen herauswachsen wollen
  • generell Ihr Leben nicht wirklich im Fluss ist
  • Sie sich fremdgesteuert fühlen oder das Gefühl haben, immer nur für andere zu leben
  • Sie häufig in Unfälle verwickelt sind
  • Sie zusätzliche Unterstützung zur Ausheilung chronischer Krankheiten wünschen
  • Sie für Ihren (beruflichen und privaten) Erfolg kämpfen, er sich aber nie wirklich einstellt
  • Sie zusätzliche Informationen rund um juristische Anliegen benötigen (z. B. um einen Rechtsstreit zu vermeiden oder zu einer guten Lösung zu finden)
  • Sie vor größeren privaten oder beruflichen Entscheidungen stehen

TERMINE 2017 / 2018

Tagesveranstaltungen - jeweils von 10-18 Uhr
Samstag, 16. Dezember
> freie Plätze für Stellvertreter/-innen
Samstag, 20. Januar
> freie Plätze für eigene Aufstellungen und Stellvertreter/-innen
Samstag, 19. Mai
> freie Plätze für eigene Aufstellungen und Stellvertreter/-innen
Samstag, 9. Juni
> freie Plätze für eigene Aufstellungen und Stellvertreter/-innen
Samstag, 7. Juli
> freie Plätze für eigene Aufstellungen und Stellvertreter/-innen
Abendveranstaltungen - jeweils von 17-21:30 Uhr
Dienstag, 27. Februar
> freie Plätze für eigene Aufstellungen und Stellvertreter/-innen
Montag, 16. April
> freie Plätze für eigene Aufstellungen und Stellvertreter/-innen
Dienstag, 7. August
> freie Plätze für eigene Aufstellungen und Stellvertreter/-innen
Teilnahmegebühren
150€ für eine eigene Aufstellung
15€ als Gast/Stellvertreter/-in

Teilnahmebedingungen siehe unten
Kontakt und Anmeldung: info@regina-gibhardt.de

ABLAUF EINER FAMILIEN AUFSTELLUNG

1

Die Aufstellung beginnt vorab mit einem INTERVIEW zwischen Leiterin und KlientIn. Hierin wird die Fragestellung bzw. das Ziel für die systemische Arbeit definiert. Daraus ergibt sich für die Leiterin der individuelle Auftrag, an dem sie die weiteren Schritte in der Aufstellung ausrichtet. Das Ziel einer jeden Aufstellung ist es, eine fördernde Lösung im Hinblick auf die Fragestellung der Klienten zu finden und eine gute Kraft zu mobilisieren, die auf ihre eigene Weise wirkt.

2

Um ein Familiensystem zu stellen, werden STELLVERTRETER benötigt. Diese Rolle kommt den weiteren Workshop-Teilnehmern zu. Der/Die Klient/in stellt also Stellvertreter für sich selbst, Eltern, Geschwister, das Thema usw. seinem inneren Bilde entsprechend im Raum auf.

3

Die Leiterin befragt danach die Stellvertreter nach ihren Empfindungen und WAHRNEHMUNGEN in den jeweiligen Rollen. Hieraus ergeben sich wertvolle Hinweise für den weiteren Verlauf der Aufstellung. Danach erfolgt die Suche nach der Lösung mit Hilfe von kleineren Dialogen und einfachen Übungen. Bei dieser Arbeit ist es immer wieder überraschend und faszinierend, wie genau die Stellvertreter in der Aufstellung wichtige Einzelheiten der Familie reproduzieren.

Auf diese Weise werden Dynamiken, die das Leben der Klienten bisher negativ beeinflusst haben, sichtbar gemacht und in eine neue, GUTE ORDNUNG gebracht.
Das Sehen und Spüren dieser neuen Ordnung bringt KLARHEIT und bewirkt Veränderung. Es wird als heilsam und stärkend erlebt.

POTENZIAL VON SYSTEMISCHEN AUFSTELLUNGEN

 
Das große POTENZIAL von Aufstellungen liegt im unmittelbaren Erleben und tiefen Spüren von Dynamiken, die Sie in Ihrem Alltagsbewusstsein nicht erreichen. Diese besondere Art des Erkennens geht weit über kognitives Verstehen hinaus. Es wirkt auf besondere Weise und fördert Lösungen zutage, die Sie Ihrem Ziel näher bringen. Sie "begreifen" im wahrsten Sinne, warum Sie dort stehen, wo Sie stehen - und was Sie tun können, damit Ihr Lebens-Fluss (wieder) fließt.
 
 

NEHMEN SIE IHR LEBEN IN DIE HAND

 
TEILNAHMEBEDINGUNGEN für Familienaufstellungen:
Die Workshops sind keine Therapie und können diese nicht ersetzen. Die Kursteilnahme setzt eine normale psychische und physische Belastbarkeit voraus. Sie entscheiden selbst, wie weit Sie sich auf die angebotenen Prozesse im Seminar einlassen. Ihre Anmeldung ist verbindlich. Bei Rücktritt innerhalb der letzten zwei Wochen vor dem Workshop ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten, es sei denn, Sie stellen eine/n Ersatzteilnehmer/in und das telefonische Vorgespräch wurde noch nicht geführt. Bei Rücktritt bis zwei Wochen vor dem Aufstellungstermin berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr von 25,00 Euro.